"Paravan Industry

Space Drive System - Drive by Wire von Paravan

Header Space Drive drive-by-wire

PARAVAN SPACE DRIVE 2 - das moderne Drive-by-Wire System

SPACE DRIVE II ist ein perfekt aufeinander abgestimmtes drive-by-wire / steer-by-wire system (Hardware und Software) mit revolutionär neuem Sicherheitskonzept. Individuell anpassbar auf unterschiedlichste sicherheitsrelevante Anwendungen im Bereich Automotiv, der Agrartechnik, der Baumaschinentechnik, Kommunal- und Sonderfahrzeugen, der Verteidigungsindustrie und als separater Zweig in der Behindertenmobilität. Das SPACE DRIVE Betriebssystem ist ein dreistufiges mehrfachredundantes Motortreiber- und Steuerungssystem für alle gängigen Elektromotoren (60 A/ DC 12 – 24 V) in Anwendungsbereichen mit höchsten Sicherheitsanforderungen. Das System ist je nach Anwendungsbereich und Kundenwünschen in Teilkomponenten und speziell abgestimmten Softwaremodulen lieferbar. Das System ist zertifiziert nach ISO 26262 ASIL D und wird nach dem höchsten Sicherheitsstandard IPC A 600 produziert. Das System ist zudem straßenzugelassen für die internationalen Fahrzeugtypen M1, M2, M3, N1, N2, N3.

Woraus besteht unser Drive-by-Wire System für automatisiertes Fahren?

Kern unseres Systems ist eine neuentwickelte CPU mit optimal abgestimmtem Softwarepaket und einem neuartigen revolutionären Sicherheitskonzept. Die CPU und Software verarbeiten in Echtzeit digitale (CAN/FlexRay/LIN) oder analoge Eingabesignale (Joystick, Lenkrad) mit essentiellen Fahrzeugdaten, wie Bremssignal und Geschwindigkeit, und geben diese Signale anschließend an Servomotoren zur Steuerung von Gas- und Bremspedal sowie der Lenkung, nach logischer Validitätsprüfung, weiter. Als weitere Teilkomponente bieten wir eine große Auswahl eigenentwickelter analoger Eingabesysteme, wie Lenkräder (Steer-by-Wire) mit digitaler Force Feedback Technologie, Joystick oder Gas-Brems- Schieber, oder auch Rotationsgriffen. Hochleistungsservomotoren zur Steuerung von Lenkung, Gas und Bremse sowie speziell abgestimmte Sicherheitskabelsätze für ein automatisiertes Fahren runden das Gesamtpaket unseres Systems ab. Sämtliche Systemkomponenten werden nach strengsten Automotivnormen entwickelt, hergestellt und geprüft (ECE-R 13, ECE-R 79 und ECE-R 10). Zudem besitzt das SPACE DRIVE System eine Straßenzulassung.

Steer-by-Wire

Steer by Wire System von Paravan IndustryErfahren Sie mehr über unser innovatives Lenksystem „Steer-by-Wire“.
Ob im Einsatz für behindertengerechte Mobilität, in der automatisierten Industrie oder bei gefährlichen Einsätzen: Mit mehr als 200 Mio. gefahrenen Kilometern "by-Wire" bieten wir Ihnen bei PARAVAN ein erprobtes und sicheres Steuerungssystem für eine innovative Fahrzeugsteuerung.
MEHR

Brake-by-Wire

Brake by Wire System von Paravan IndustryErfahren Sie mehr über das Bremssystem „Brake-by-Wire" von PARAVAN.
Dieses System wird sowohl in der Industrie für gefährliche Einsätze, als auch für Privatpersonen mit Behinderungen eingesetzt. Dadurch können sogar Menschen mit Querschnittslähmungen oder anderen körperlichen Einschränkungen selbstständig mobil sein.
MEHR

Das Sicherheitskonzept – FAIL SAFE (Ausfallsicherheit)

Das Highlight des PARAVAN Steer-by-Wire Systems basiert auf einer mehrfach aktiven redundanten Sicherheitsarchitektur. Was steckt dahinter: Eingabesignale werden, wie bereits erwähnt, analog bzw. digital in das System über unterschiedliche Schnittstellen (CAN, LIN, Flex Ray) zur Verarbeitung weitergeleitet. Kern dieser neuen revolutionären PARAVAN Sicherheitsarchitektur ist es, dass gleich drei Prozessoren parallel die Steuerungsaufgabe übernehmen und gleichzeitig ihre Werte untereinander überprüfen. Sämtliche Steuersignale der drei Prozessoren werden anschließend in einem Logikkomparator (CPLD) einem Vergleich unterzogen. Nach festgelegten Kriterien entscheidet der CPLD, welches Steuerungssignal eines Prozessors ausgewählt und durch die drei vorhanden H- Brücken an die Stellmotoren weitergeleitet wird. Über 10 Jahre Erfahrung mit tausenden von verkauften Systemen der ersten Generation des PARAVAN drive-by-wire Systems, sind in die Entwicklung des neuen SPACE DRIVE II-Systems eingeflossen.

Welche Vorteile bietet das neue PARAVAN System für das autonome Fahren?

Das neue PARAVAN SPACE DRIVE II bietet neben der revolutionären mehrfachredundanten Sicherheitsarchitekt und der damit verbundenen Ausfallsicherheit weitere Vorteile, die nicht nur das automatisierte Fahren, sondern das Autofahren der Zukunft im Ganzen radikal verändern werden. Mit der Verwendung von SPACE DRIVE II wird zukünftig die Lenksäule, eine der Hauptverletzungsquellen im Fahrzeuginnenraum, wegfallen. Eine mechanische Verbindung zwischen Input Device und Achse ist mit dem drive-by-wire Konzept von PARAVAN obsolet. Sicherheitskabel und Servomotoren werden die Funktion der Pedalerie und Lenksäule zuverlässig und ausfallsicher übernehmen, ohne dabei Einschränkungen im Fahrkomfort oder beim Fahrspaß hinnehmen zu müssen. Schon jetzt fahren wir mit SPACE DRIVE II vergleichbar schnelle Rundenzeiten mit steer-by-wire, wie konventionell mit Lenkrad und Lenksäule. Erste Studien beweisen zudem, dass das Fahren mit drive-by-wire mehr Raum für Konzentration und Aufmerksamkeit beim Fahren lässt, da die komplexe motorische Koordination von Armen und Beinen beim Fahren wegfällt. Mit PARAVAN ist man bequemer, entspannter und sicherer auf den Straßen unterwegs. Aus dem Wegfall der Lenksäule ergeben sich zudem völlig neue Innenraumkonzepte. Mehr Möglichkeiten der Fahrzeugüberwachung und Implementierung von interaktiven Multimedia Anwendungen können über größere Displayflächen verwirklicht werden. Die Steuerung von Fahrer- oder Beifahrerseite aus kann ohne große und ohne teure Umbaumaßnahmen übernommen werden. Leichte Fahrzeuge mit niedrigerem Verbrauch, höherem Fahrkomfort und erhöhter Sicherheit sind damit realisierbar. Bereits jetzt lässt sich mit dem PARAVAN System die Fahrzeugsteuerung dank der zahlreichen analogen und digitalen Systemschnittstellen, über die unterschiedlichsten Input Devices ansteuern. Joystick, GPS, Laptop, Smartphone, Apps, selbst eine Steuerung über Funk ist nicht nur angedacht, sondern realisiert. Erste Fahrtests wurden erfolgreich absolviert. Die Technik ermöglicht den Einsatz von Fahrzeugen in riskanten Einsatzsituationen. Der Fahrer steigt aus, legt die Steuerung auf die Funkfernbedienung und steuert das Fahrzeug von außen. Dank dieser Multivariabilität und der Einbau zusätzlicher Sensorensysteme ist selbst das teilautonome, bzw. komplett autarke Autofahren keine Zukunftsvision mehr.