"Paravan Industry

Projekt automatisiertes Fahren "OLLI"

Banner Produkte Paravan

Paravan stattet selbstfahrenden Mini-Bus Olli mit ausfallsicherem Space Drive System aus

In einem Gemeinschaftsprojekt verschiedener Partner unter Führung des US-Unternehmens Local Motors wurde in Phoenix das selbstfahrende Fahrzeugprojekt Olli realisiert und in Washington der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Paravan ist sehr stolz darauf bei diesem innovativen und zukunftsweisenden Projekt mit seinem ausfallsicheren Drive-by-Wire System Space Drive einen wichtigen Beitrag zur Straßentauglichkeit des Olli beigesteuert zu haben. Mit Space Drive ist Olli der erste autonom fahrende „People Mover“ mit einer multiredundanten (fail operational) Steuerung von Gas, Bremse und Lenkung.
Nach der offiziellen Präsentation wird ‚Olli‘  im Bereich Washington DC auf öffentlichen Straßen eingesetzt, ab Ende 2016 auch im Miami-Dade-County sowie in Las Vegas. Eine Präsentation des Fahrzeugs in Deutschland folgt in den kommenden Wochen.

Das Olli-Projekt:

Olli ist ein selbstfahrendes (autonomes) Fahrzeug für den zukünftigen Personentransport in urbanen Regionen (z.B. Flughäfen, Innenstädten, Messegeländen, Freizeitparks) in dem bis zu 12 Personen bequem Platz finden. Federführend für das Projekt ist das amerikanische Unternehmen Local-Motors. Gemeinsam mit sieben Partnern aus der ganzen Welt wurde Olli mit den zukunftsweisendsten Technologien für das autonome Fahren der Zukunft ausgestattet. Dank dem innovativen Paravan System Space Drive werden die unterschiedlichsten Sensorik- und GPS-Daten im Fahrzeug gebündelt verarbeitet und absolut ausfallsicher an hochentwickelte Servomotoren zu Steuerung von Gas, Brems- und Lenkbewegungen weitergeleitet. Damit ist Olli ein einzigartiges Meisterwerk selbstfahrender Personentransportfahrzeugen mit ausfallsicherer und straßenzugelassener Drive-by-wire Technologie.
Olli setzt als erstes Fahrzeug die Cloud-gestützte, kognitive Rechenfähigkeit des IBM Watson Internet of Things (IoT) zur Analyse und zum Lernen aus großen Beförderungsdatenmengen ein, die von mehr als 30, überall im Fahrzeug integrierten Sensoren geliefert werden. Die Sensoren werden mit Hilfe des offenen Fahrzeugentwicklungsprozesses von Local Motors angesteuert und kontinuierlich angepasst, sowie Bedürfnisse und örtliche Präferenzen der Passagiere erkannt werden. Als Schnittstelle für die Sensorik sowie zur ausfallsicheren Ansteuerung von Gas, Bremse und Lenkung dient das Paravan drive-by-wire System Space Drive. Außerdem beherrscht die Plattform vier Watson-Entwickler-APIs– Sprache zu Text, Klassifizierer natürlicher Sprache, Entity Extraction („Quellenidentifizierung“) und Text zu Sprache – um eine nahtlose Interaktion zwischen dem Fahrzeug und den Fahrgästen zu ermöglichen.

Interaktion mit den Fahrgästen

Die Passagiere können im Gespräch mit ‘Olli’ interagieren, während sie von Punkt A zu Punkt B fahren, sich über Themen zur Funktionsweise des Fahrzeugs unterhalten, wohin sie gerade fahren und weshalb ‘Olli’ spezifische fahrtechnische Entscheidungen trifft. Eine speziell entwickelte Cloud-Lösung versetzt ‘Olli’ in die Lage, die Fragen der Fahrgäste zu verstehen und darauf zu reagieren, wenn diese in das Fahrzeug einsteigen, einschließlich Fragen zu Fahrtzielen (‘Olli’, kannst Du mich in die Stadt bringen?“) oder zu spezifischen Fahrzeugfunktionen („Wie funktioniert dieses Fahrzeug?“ oder sogar „Sind wir schon da?“). Die Passagiere können auch um personalisierte Empfehlungen für örtliche Fahrziele bitten, wie etwa beliebte Restaurants oder historische Plätze. Diese Interaktionsmöglichkeiten mit „‘Olli’“ wurden entwickelt, um das Fahrerlebnis für die Mitreisenden so angenehm wie möglich zu gestalten, während sie absolut autonom unterwegs sind.